Bakterielle Infektionen

Nach neuestem wissenschaftlichen Stand ist längst nicht alles, was in der Regel bei Betroffenen allgemein unter Borreliose läuft - und in den Medien auch so vermittelt wird - auch wirklich von Borrelien verursacht, sondern von anderen Erreger, insbesondere die Rickettsien können gleiche oder ähnliche Symptome verursachen.

Zu beachten ist, dass der oder meistens die Co-Erreger sogar in einigen Fällen der für die Beschwerden tatsächlich verantwortliche Erreger ist und nicht das Vorliegen einer Borrelien-Infektion: So verursachen, z.B. Chlamydien Beschwerdebilder wie Morbus Alzheimer, Multiple Sklerose, Fibromyalgie, chronisches Müdigkeits-Syndrom (CFS), Myokardinfarkte, Schlaganfälle, Gefäßentzündungen, Sehstörungen.

... Denn nicht alles ist Borreliose, wenn Beschwerden nach einer Antibiose zurückbleiben, sondern diese können durch einen der Co-Erreger weiterhin verursacht werden!

Die folgenden Seiten für Mitglieder informieren über die folgenden Mischinfektionen, ihre Symptome, Diagnose und Behandlung:

1) Bartonellen

2) Borrelien mit 12 Seiten

3) Brucellose - hier gibt es 6 unterschiedliche Arten, die unterschiedlich gefährlich sind, insbesondere auch deren Kombis, z.B. mit Bornaviren und Toxoplasmose gondii

4) Ehrlichien, heute heißen sie Anaplasmen

5) die verschiedenen Arten der Clamydien

6) die verschiedenen Arten der Rickettsien, die unter Mycoplasmen laufen

7) alles über die höchst mysteriöse neue geheimnisvolle Infektionserkrankung durch Morgellons, die im Zusammenhang mit der Lyme oft genannt wird, aber völlig andere Ursachen hat!