Referenten-Vorträge

Referentenvorträge 2018

Infoveranstaltung am 9.6.18 in Fulda:

 1. Referentin: Dr. med. Almute Ahrends, Halle

 

Frau Dr. med. Almute Ahrends brachte einige neue Erkenntnisse bei den alternativen Behandlungverfahren der Borreliose und ihren Co.Infektionen.

Wie die meisten Patienten schon schmerzlich erfahren mußten - in der Regel nicht mit der üblichen Antibiotikabehandlung von 2 oder 3 Wochen abgetan. Wir haben es immer mit vielfältigen Grunderkrankungen, die vorher wahrscheinlich schon da waren, Umweltbelastungen wie Vergiftungen, Entgiftungsstörungen, Stoffwechselerkrankungen und vieles mehr zu tun. Dr. Ahrends klärte über die ganze Palette alternativer Behandlungsmethoden auf, was sinnvoll und angebracht ist nach oder neben der obligatorischen Antibiotikabehandlung. Die Zuhörer brachten sich aktiv und lange mit ihren Fragen ein, die alle zufriedenstellend beantwortet werden konnten!

 

2. Referent: Dr. Rolf Jansen-Rosseck, Berlin

Neurotrope Erreger 

 

Hier ging es um die immunologische Wirkung von neurotropen Erregern auf das Gehirn und Nervensystem., wo bei den wichtigen Erregern wichtige Analogien vorhanden sind. Die wichtigsten sind hier Borrelia, Bartonella, Brucella, Bornaviren, Babesien und Toxoplasma Gondii.

Herr Dr. Jansen-Rosseck sprach unter anderem über Bartonellen als sehr wichtiges Mitglied der Gruppe neurotroper Erreger im Gehirn!

Bekannt ist, dass die Bartonellen auch über Toxoplasmose-erkrankte Katzen und auch Stechmücken oder Zecken übertragbar sind.

Je nach Spezies können diese Gelenkentzündungen, Endokartitis und sogar im Gehirn Entzündungen hervorrufen. Die Blut Hirnschranke ist unter Umständen durch Elektrosmok geschädigt und lassen somit Erreger ins Gehirn.

Auch wurden die Parasiten thematisiert, die sogar Verhaltens- / Wesen Veränderungen beim Menschen und Tiere hervorrufen können.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass es weit über Borreliosen hinausgeht und eine Ausrichtung allein auf Borrelien wissenschaftlich nicht mehr haltbar ist.

Da die neurotropen Erreger gerade bei sehr oder bei chronisch kranken Patienten oft gemeinsam auftreten, sollte einmal auf das Infektionssyndrom und nicht auf eine Unterscheidung zwischen dem einen und dem anderen Erreger hingewiesen werden. Das ist die Realität des allergrößten Anteils aller Patienten; nicht die Monoinfektion. Natürlich, wer nicht suchst, der findet auch nicht, deshalb gibt es die nötige Empfehlung bei entsprechender Symptomatik all diese Erreger zu diagnostizieren.

 

3. Referent Heilpraktiker Wolfgang Lange, Weinheim
Dunkelfeld-Mikroskopie

Herr Lange überraschte wieder mit qualitativ hochwertigen Bilder, inbesondere in der Krebsdiagnostik und dem dabei immer anzutreffenden Schimmelpilz Aspergillus niger und gab umfangreiche Infos über die Diagnostik. Anschließend nahmen sehr viele Besucher an den individuellen Blutuntersuchungen unter dem Dunkelfeld-Mikroskop teil.

2017

Download
Eine Borreliose kommt selten allein - Ursachen, Diagnosen, Behandlung sowie Auszüge aus den neuen Leitlinien Neuroborreliose usw.
Votrag vom BZK beim Netzwerk Sachsen am 28.10.17 - Referentin Christel Schmedt, 1 Vors. BZK
Bornavirus-Borreliose-Mischinfektion_vor
Adobe Acrobat Dokument 5.4 MB
Download
Kurzübersicht S3-Leitlinie Neuroborreliose
Eine kurze Zusammenfassung für die Mitglieder des BZK
anlässlich unserer Mitgliederversammlung am 2.9.17
Von C. Schmedt, 1. Vors. BZK undMitglied im Bundesausschuss Leitlinien
Kurzübersicht BZK_S3-Leitlinie Neuroborr
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Naturheiltage Viernheim, 30.9.17

Download
Hyperschall gefährlicher als Elektrosmog - HP ist das Betriebssystem unseres Körpers
Zusammenhänge und Auswirkungen auf unsere Gesundheit
E-Smog, geopathische Störzonen, Mikroben
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Infoveranstaltung 2.9.17 in Fulda und weitere

Download
Frequenztherapien - Informationsmedizin - Quantenmedizin – Radionikverfahren-Geistheilung Was beinhalten diese Begriffe, wie wirken sie,wie gut sind sie und was muss man dabei beachten?
Informationsmedizin - Energiemedizin - Q
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Welche Rolle spielen Körper, Seele und Geist bei der Erkrankung und Heilung
Vortrag Grundlagen der Energielehre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Download
Epstein-Barr-Virus - geschädigtes Immunsystem
"Die Büchse der Pandorra"
Ein geschädigtes immunsystem durch das E
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB
Download
Autoimmune Erkrankungen durch Mikrobennetzwerke
Referentin Christel Schmedt 1.Vors.
Mikrobennetzwerke.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Download
Die drei Großen die zusammen gehören: Bornaviren - Borrelien - Herpesviren
Bornavirus-Borreliose-Mischinfektion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB
Download
Alternative Behandlungsmethoden, Bioresonanz, Radionikverfahren etc.
Vortrag von Referentin und Vorstandsmitglied HP Silvia Dengler
Alternative_Behandlungsmethoden.pdf
Adobe Acrobat Dokument 530.8 KB
Download
Gefährdung durch Elektrosmog - und was man selbst ohne Kosten dagegen tun kann
10-seitiges pdf - insbesondere wichtig für Betroffene mit Erregern, die besonders heftig auf diese Strahlung reagieren wie Bornaviren, Borrelien und Herpesviren - von 1. Vors. Christel Schmedt
Gefahren_Vermeidung_Schutz_vor_Elektrosm
Adobe Acrobat Dokument 202.0 KB

Gesundheitstag Bensheim 10.10.16

Download
Zusammenfassung Vermeidung von Elektrosmog
Referentin 1. Vors. Christel Schmedt
Gefahren_Vermeidung_Schutz_vor_Elektrosm
Adobe Acrobat Dokument 202.0 KB
Download
Alternative Behandlungsmethoden bei Borreliose und Co. Infektionen in der Naturheilpraxis Dengler
Alternative Behandlungsmethoden.pptx
Microsoft Power Point Präsentation 6.7 MB

Vortrag von Heilpraktiker Wolfgang Lange aus Weinheim über Dunkelfeld-Mikroskopie:

Auf seiner Homepage finden Sie einige umfassende Informationen aus dem Vortrag über Dunkelfeld-Mikroskopie sowie 15 hochinteressante Beispiel-Fotos von Dunkelfeldaufnahmen mit Erklärungen:

http://weinheim-naturheilpraxis.de/diagnose_dunkelfeldmikroskopie.htm

Vorträge vom Borreliose-Seminar vom 4.6.16 in 68519 Viernheim:
Autoimmune Erkrankungen durch Mikrobennetzwerke