Externe Links

Informationen für Selbsthilfegruppen und Betroffene

Fragen für Selbsthilfegruppen werden hier diskutiert:
http://www.selbsthilfe-bestimmt-selbst.de/

Sozialverband http://www.vdktv.de/

 

Alle hier behandelten Erreger fallen unter Zoonosen :
http://www.zoonosen.net/Home.aspx
Zoonosen - gesundeithliche Bewertung: http://www.bfr.bund.de/de/zoonosen.html
http://symptomat.de/Zoonose

 

Behandlung

 

http://www.borreliose-gesellschaft.de/Unterlagen_2012_Frankfurt/Mueller_2012_Frankfurt_Therapie_der_Lyme_Borreliose.pdf

 

Umfassende Übersicht von Dr. Huismans http://www.erlebnishaft.de/
Multisystemkrankheiten durch fakultativ pathogene Krankheits - Erreger bei immundefizienten Patienten mit Focus auf Viruspersister, Borrelien, Protozoen und andere Krankheits - Erreger und Toxine und ebenfalls von ihm:

http://www.grin.com/de/e-book/283084/die-kleine-diagnostik-therapie-fibel-bei-borrelien-und-ko-infekten-fuer

 und

http://www.grin.com/de/e-book/282739/gedanken-und-fragen-eines-klinikers-zur-infektion-mit-borrelien-und-ko-infekten

 

Leitlinien

Diagnostik und Therapie der Lyme-Borreliose: 
Aktuelle Leitlinien der Deutschen Borreliose-Gesellschaft

 

Kutane Lyme Borreliose:

neu: http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/013-044l_S2k_Kutane_Lyme_Borreliose_2016-05.pdf

 

http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/030-071l_S1_Neuroborreliose_2012_verlaengert.pdf 
verlängert bis 29.9.2017

 

https://www.leitlinienwatch.de/bewertete-leitlinien/

027-056 „Lyme-Arthritis“ aktueller Stand: 01/2013 - S1

Leitlinie der Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie und der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin - Lyme-Arthritis

 

http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/027-056l_S1_Lyme_Arthritis_2013-01.pdf

Die repräsentativ zusammengesetzte Expertengruppe hat im informellen Konsens die vorliegende Empfehlung erarbeitet, die von den Vorständen der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und der Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie verabschiedet wurde.

 

Stellungnahme der MedRID-Foundation a in der Fachkontroverse betreffend Diagnostik und Therapie bei Erkrankung an Borreliose:

http://www.borreliose-nachrichten.de/wp-content/uploads/2011/12/Schweiz-med-RID-Foundation-20071.pdf

 

12/2013: http://www.dr-hopf-seidel.de/mediapool/87/874128/data/Vortrag_Aerztehaus_Prienamed_12-2013.pdf

 

Entgiftung: Cutler-FAQ (häufig gestellte Fragen):
http://www.symptome.ch/wiki/Cutler-FAQ_%28h%C3%A4ufig_gestellte_Fragen%29

 

14.12.13: Biofilme - einfach erklärt:
http://www.woundsinternational.com/pdf/content_9607.pdf

http://www.wundheilung.bbraun.de/documents/Made_Easy_Biofilms_German_WEB.pdf

Biofilmbildung wissenschaftlich: http://www.plosone.org/article/info:doi/10.1371/journal.pone.0048277#authcontrib

 

Gutachten:

 

weitere umfangreiche Linksammlung finden Sie hier:
http://www.shg-bergstrasse.de/html/Borreliose/Borrelioseinfos.html

 

in englischer Sprache:

www.ilads.org
International Lyme and Associated Diseases Society
A Professional Medical and Research Organization

www.aldf.com
American Lyme-Disease Foudation
Informationen in englischer Sprache

www.lymenet.org
Amerikanische Borreliose Selbsthilfe
Informationen in englischer Sprache

www.lymediseaseassociation.org
Lyme Disease Association
Informationen in englischer Sprache

www.lymeinfo.net
Cheryl´s Lyme info site

www.lymetimes.org
Zeitschrift des Lyme Disease Resource Center

www.lymeinfo.net/francais.html

 

Google Alerts: Geben Sie hier den Suchbegriff Borreliose und Ihre eMail-Adresse an und Sie erhalten immer wieder aktuelle Informationen zum Thema.

BBT – Verlaufskontrolle vom 18.03.2012
Alle folgend genannten Zahlenwerte beziehen sich auf xy /12-tel
+ stark / ++ sehr stark / +++ maximal >> Stärke der Ausprägung
Das Zeichen „>“ bedeutet : „mit Wirkung auf“
„<>“ = „ursächlich durch“ bzw. „Wechselwirkung“
Diese Verlaufskontrolle wurde auf Wunsch individuell , abweichend vom Standard-
Verfahren durchgeführt, um in diesem Fall –alles- erfassen zu können.
Dauer ca. zwei Stunden
Belastungen , allgemein :
Stoffwechsel 10 (blockiert, mglw. durch Cortisongaben) , Medikamente 9, Bakterien 12,
Viren 12, Impfungen 9, Radioaktivität 9,
Elektrofelder/Mobilfunk/Radar/TV-Monitor/Geopathie 5 > überlagern bzw. beeinflussen
alle Mischinfekte insbesondere Borna/Borrelien !
INVERS/ AKUT-Belastungen
Gesamt-Systemisch, undifferenziert
Belastungen , spezifische:
Metalle* : AMALGAM/Quecksilber 9 (keine weiteren)
Vitalität: s. oben / Vortest
Belastungen (Haupt-)Infekte:
Tetanus 9, Polio 9, Trichloräthylen 9, Aerobakter anaerob. 9, Distemporinum 7,
Mischinfekt ( Brucella melitense, Sarcina ventriculi, heliobakter pylori, Erbtoxine) 8,
Mischinfekt ( Botulismus, Enterococcinum, Colibakterien, Pyoceaneus, Strepto-
Staphylococcinum, Bakt. Thurengensis) 9,
INVERS/ AKUT-Belastungen
CMV 12+++, Medorrhinum 9, Euxyl 7, Borna/Borrelien 12+++ (siehe HINWEIS !)
Mischinfekt (Monilia albikans, Streptococcinum, Heliobacter pylori) 10+++,
Belastungen Organe:
Zellmembrane/-kerne 10
INVERS/ AKUT-Belastungen
Pons 7, Hypothalamus 4, Medulla spinalis 7, Knochen/chronische Periostitis 9,
Bronchien 10+++ (bedingt durch Mischinfekt, s. Invers/akut bei Infektionen),
Kieferhöhle 9, Thrombozythen 11,
BBT-ReInfo Pulver
Für die o.g. Bereiche wurden energetisch ausgleichende Komplex-Informationen
dem BBT-ReInfo Pulver aufgeschwungen.
Menge 070 Gramm als Nahrungsergänzung
Dosis etwa - 0,5 bis 1 - Gramm / Tag
Empfehlung / Vorgehensweise / Ergänzende Hinweise :
Zu > Borna/Borrelien:
Da mir die „akut-Belastung“ mit Borna/Borrelien, auch mit dieser Höhe nicht erklärbar
erschien, habe ich einen Cross-Check / Differential-Analyse durchgeführt,
um Zusammenhänge aufzudecken.
Ergebnis:
Eleminiert bzw. neutralisiert man in der BBT-Analyse Elektrofelder/Mobilfunk/Radar/
TV-Monitor/Geopathie ist der „Infekt“ Borna-Borrelien (BoBo) -nicht- mehr nachweisbar.
Dieses bedeutet im Umkehrschluss, dass über die o.g. FELDER die Informationen für
BoBo möglicherwiese übertragen bzw. aktiviert werden !
Dieses Ergebnis deckt sich 100% mit den bei MIR selbst im Laufe der letzten zwei Jahre
regelmäßig auftretenden Belastungen mit BoBo (Übertragung bzw. Aktivierung immer
über USB-Stick/WLAN/Laptop/Handy !).
Es gilt dringend weiter zu forschen und mögliche Schutzmassnahmen zu entwickeln!!! Auch
stellt sich die Frage für mich, ob hier gezielt auf einzelne Personen gesendet wird oder ob
diese Ergebnisse allgemein Gültigkeit haben. Ich habe Frau Witzel und Hernn Melischko
bereits beteiligt. Mehr in Kürze.
Periodischer