Vermeidung und Schutz vor Elektrosmog und geopathischen Störfeldern wird immer wichtiger!

Elektrobiologie Fragebogen

17.1.18: IBES hat in Zusammenarbeit mit Medizinern einen Fragebogen ausgearbeitet, mit dem Aussagen über die Ursachen und Auswirkungen von elektromagnetischer Strahlung gemacht werden können. Zudem lassen sich damit typische Symptomerscheinungen ableiten.

http://www.ibes-gegen-elektrosmog.de/54-1-Elektrobiologie-Fragebogen.html

Was ist denn nun Elektrosmog? Wie definiert man das?

"Elektrosmog" ist ein Kunstwort. Es setzt sich zusammen aus dem Begriff Elektro, womit ausschließlich künstlich erzeugte, nicht natürliche Elektrizität gemeint ist und dem englischen Begriff Smog, der soviel bedeutet wie Dunst,Schleier,Nebel. Elektrosmog meint also alle künstlichen elektrischen und magnetischen Felder, die uns im normalen Wohnumfeld umgeben und für die der Mensch kein natürlichesWahrnehmungsorgan besitzt - man kann sie weder riechen, schmecken noch fühlen."
Das alles zu beschreiben, was darunter fällt, sprengt diese Seite. Dieser Link beschreibt es sehr gut:

http://www.institut-fuer-baubiologie.de/ix.php?page=101

Nach neuesten wissenschaftlichen Studien ist Elektrosmog, also elektro-magnetische Wellen - garnicht das eigentliche Problem, sondern der Hyperschall, der aber über Mobilfunk, Radio-Funk-und Fernsehen sowie über Radar zu uns kommt!
Lesen Sie dazu hier weiter:
http://www.hyperschall.at/wp-content/uploads/2014/04/Elektrosmog2012.pdf

Elektrosmog / Hyperschall

EMF - ELF-Wellen - Mikrowellen - Tetrafunk

Die Umweltbelastungen in Form von E-Smog, Hyperschall, ELF-Wellen und Co. sowie die geopathischen Störzonen wie Erdspalten, Erdverwerfungen, Wasserader und die Gitternetze der Erde  wie Curry-, Hartmann- und Benkergitter und die Einkopplungen darüber von z.B. HAARP sind so umfangreich, so bedeutend für unsere Gesundheit, dass wir dafür eine Extrapage gemacht haben. Viele Ärzte, Therapeuten und Wissenschaftler sind inzwischen ganz klar der Meinung, dass diese Felder uns sehr krank machen können und für Therapeuten gelten sie immer mehr als unüberwindliche Blockaden und Barriereren bei der Heilung von chronischen Infektionen!

Dieser Bereich ist so umfangreich, dass wir darüber eine extra Page aufgemacht haben, die http://neutralisierer.jimdo.com/ .

Der etwas seltsame Name kommt daher, weil es eine kostenlose Subdomain bei unserem Provider Jimdo ist und alle Namen, in denen Elektrosmog enthalten war, bereits vergriffen waren.

 

E-Smog ist ein Sammelbegriff für elektrische und elektro-magnetische Felder (EMF). Was als schädlicher Elektrosmog bezeichnet wird, sind die Skalar(Tesla)-Wellen und nicht die messbaren Trägerwellen (Hertzwellen) von gepulsten hochfrequenten elektro-magnetischen Felder (Mobilfunksendeanlagen, schnurlosen DECT-Telefonen, Handy, WLAN u.a.).
Lesen Sie hier weiter, welche schädlichen Strahlen alle dazu gehören und wie man das möglichst vermeiden kann!

Nach neuesten wissenschaftlichen Studien ist Hyperschall noch gefährlicher als E-Smog. Er koppelt sich über Mobilfunk, Radio-Funk-und Fernsehen sowie über Radar über E-Smog ein. Hyperschall ist auch das Betriebssystem unseres Körpers und dient u.a. zur Information und Kommunikation unserer Zellen untereinander und mit dem Gehirn! Erreger, die über Hyperschall in unserem Körper gelangen, verteilen sich dort blitzschnell in alle Gebiete. Weiterlesen!

Elfwellen gehören auch zu den Skalarwellen. Dazu gehören Tetrafunk, der besonders tief eindringt, oder auch HAARP, über die das Bewußtsein manipoliert werden kann und weitere.

Schützen Sie sich besonders bei WLAN / WiFi-Anwendungen denn die 10 Hz. Pulsfrequenz funkt mitten im Bereich der biologischen Gehirnabläufe.

Dazu wäre aber erstmal interessant, mit welchen Gehirnwellen-Frequenzen unser Körper arbeitet.

Lesen Sie hier weiter!