Vorstellung der verschiedenen alternativen (komplementären) Behandlungswege und -verfahren

Ganzheitliche Therapien - Komplementärmedizin - Regulationsmedizin - versus klass. Schulmedizin

Die klass. Schulmedizin ist in der Regel eine Symptombehandlung und meistens eine Akutmedizin, über die wir hier nicht näher im Allgemeinen eingehen wollen. Sie arbeitet hauptsächlich mit Antibiotika, Kortison und Virusstatika, siehe dazu im einzelnen Schulmedizin -  Antibiotikabehandlung bei Borreliose und Co.

 

 Komplementärmedizin oder alternative Medizin

Hier ist die Auswahl ganz entschieden größer! Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen körperlichen Störungen erfordert die Behandlung durch Ärzte oder Heilpraktiker. Die Informationen auf diesen Seiten und dieser Page sind ausschließlich informativ, sie sollen nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung oder die eines Heilpraktikers oder anderer Therapeuten genutzt werden.

Das Hauptaugenmerk sollte also darauf gerichtet werden, warum das Immunsystem und mit ihm der Darm, der für ca. 80 % des Immunssystems zuständig ist - der Betroffenen seine Arbeit nicht mehr leisten kann. Wie genau unser Immunsystem arbeitet, ist immer noch nicht erforscht.
In der ganzheitlichen Therapie kann man lesen, dass das jeweilige Milieu bestimmt, welche Krankheiten der Organismus bekommt. Erreger wachsen und gedeihen, wenn der ph-Wert der Menschen zu "sauer" ist. Darüber steht viel auf der Seite Isopathie.

Deshalb gelten bei der Behandlung chronische Infektionen andere Behandlungs-Faktoren als Antibiotika, nämlich in erster Linie Entgiftung, Entschlackung, Entsäuerung, Immunsystemaufbau und -stärkung, Immunmodulation. Als sehr wichtig erachten wir auch die bioenergetische und biokommunikative Verfahren bei der Eleminierung der Erreger wie, Bioresonanz, Radionik, Bio-Photonen, d.h. die Kommunikation der Zellen untereinander und mit den Erregern, um sie letztendlich effektiv zu beseitigen.