3) Öffentliche Herbst-Gesundheitsveranstaltung

am Samstag, den 12.10.19 in der Kulturscheune in 68519 Viernheim, Kulturscheune. Anfahrt und Wegbeschreibung

-Eintritt frei! -

14:00 -  ca. 18:30 Uhr

Neu gesichtet in der Wiesbadener Gegend: Die exotische Mückenart Aedes koricus, die gefährliche Erreger wie Gehirnhautenzündung, die japanische Encehpahlitis übertragen kann. Außerdem überträgt sie wie die Anopholesmücke (Malaria) auch Fadenwürmer.
Das ist jetzt die 3. Art der exotischen gefährlichen Mücken in der Rheinebene!

Bericht dazu vom Bergsträßer Anzeiger: Ungeliebte Blutsauger im Visier

Themen:
1) Der Klimawandel bringt gefährliche exotische Mücken in die Rheinebene
wie Tigermücke, asiatische Buschmücke mit den Viren West-Nil-Virus, Zikavirus und Malaria quartana sowie Fadenwürmer und nach neuesten Meldungen auch noch die Dritte namens Aedes koreicos, die die japanische Encephalitits und auch Fadenwürmer übertragen kann.

Referent: Prof. Becker, Biologe Heidelberg

ist als Fachmann ausgegeben für die Uniklinik Heidelberg in Forschung und Lehre zu Insekten und deren Übertragungen von Erregern und zur Malaria-Prävention und als wissenschaftlicher Leiter der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage (KABS) e.V., https://www.kabsev.de/


2) Thema: Erreger sicht- und erkennbar im Blut in der Dunkelfeld-Mikroskopie, u.a. „Chron. Malaria", Krebs

Referent: Heilpraktiker Wolfgang Lange, 69469 Weinheim
http://www.weinheim-naturheilpraxis.de/diagnose_dunkelfeldmikroskopie.htm
Die Chance, schulmedizinisch eine alte chronische Malaria zu diagnostizieren ist gleich Null  -  das funktioniert nur im akuten Stadium. Gefunden und das sehr deutlich haben wir diese im frischen Blut im Dunkelfeld-Mikroskop 

Ein Heidelberger Facharzt, der u.a. mit den neuen biokommunikativen Verfahren arbeitet,  erklärte bereits vor 4 Jahren auf einem Gesundheitstag des BZK in Bensheim, dass er sehr viele chronisch kranke Borreliosefälle auffallend oft zuerst auf Plasmodien / Malaria behandeln müsse, bevor er überhaupt mit den Borrelien anfangen könne.

 

3) Thema:  „Holistische und Orthomolekulare Medizin und effektive Entgiftungsverfahren, Entgiftungsstörungen“

Referentin ist die Fachärztin für Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin und Naturheilverfahren Beatrice Vöhringer, 64683 Einhausen,

https://www.holistische-arztpraxis.de/praxis/

4) Danach besteht für Mitglieder die Möglichkeit zu einem umfassenden Bioscan (kostenpflichtig) - Anmeldung erbeten, siehe Anmeldeformular


Mitgliederversammlung 2020 und Gesundheitsveranstaltungen 2020

Die nächste Mitgliederversammlung wird wieder im Hotel Gasthof Jägerhaus, Bronnzeller Straße 8, 36043 Fulda-Bronnzell, am Samstag, den 16.5.2020 stattfinden.