Foto Waldwiese copyright C. Schmedt

Bundesverband Zecken-Krankheiten - Neurotrope Erreger e.V.

Der BZK ist ein Verband für Infektionen durch neurotrope Erreger und deren Mischinfektionen und vorausgegangenen Grunderkrankungen, die auch Umweltbelastungen mit einschließen.

Dazu zählen insbesondere die umfangreichen Symptomgebiete von: Bornaviren, Toxoplasmose Gondii,  Borrelien, Brucellose, Rickettsien, Lyme-Krankheit, Herpesviren wie EBV, CMV, HHV, Coxsackieviren, SARS-COV2 und etliche andere.

Da wir immer Mischinfektionen haben, laufen einige unter der Zusammenfassung Syndrome wie CFS /SEID (Chronic Fatique Syndrom) oder MS (Multiple Sklerose). Es sind meistens immer die gleichen Erreger und Grundbelastungen, die in verschiedenen Zusammensetzungen dann auftreten.
Neuere Meinungen gehen auch dahin, dass Autoimmunkrankheiten meistens keine selbständigen Erkrankungen sind, sonder nur die Abwehr des Körpers auf unerkannte, unbekannte und nicht behandelte Erreger.

Ein weiterer wichtiger Faktor zum Ausbruch von Infektionserregern ist negativer Stress, der - auch unter hohen Belastungen aus der Umwelt - immer stärker ansteigt. Viele Menschen, schon Kinder sind diesen Belastungen ununterbrochen ausgesetzt.

Völlig neue Herausforderungen in Bezug auf mutierte und resistente Erreger, Klimawandel mit neuen Erregern und immer massivere Umweltbelastungen / Vergiftungen benötigen auch neue effektivere Diagnose- und Behandlungsverfahren aus der ganzheitlichen Komplementärmedizin. Erkenntisse der Epigenetik und die Hinzunahme der neuen bioenergetischen und biokommunikativen Verfahren des 21. Jahrhunderts wie Quantenmedizin (Radionik), energetische Verfahren oder Biophotonenverfahren sind notwendig geworden. Die Energiemedizin bringt hier ganz neue Erkenntnisse und Möglichkeiten, insbesondere auch das starke neue 5G-Netz, das immer weiter ausgebaut wird, auch mit starken Strahlungen über Satelliten aus dem All, wird die Gesundheit der Menschen noch stark auf die Probe stellen.